Dipl. Psychologe

Ich bin 1923 in Berlin geboren. Nach Entlassung aus der Kriegsgefangenschaft habe ich Psychologie studiert und mich in die Praxis der Heilpädagogik eingearbeitet. 1953 wurde ich beauftragt, das Heil- und Erziehungsinstitut für seelenpflegebedürftige Kinder Birkenhof in Neu-Neetze bei Lüneburg aufzubauen, welches ich bis 1964 geleitet habe. Anschließend habe ich eine psychoanalytische Zusatzausbildung absolviert und in einer Hamburger Erziehungsberatung gearbeitet. 1969 wurde ich als Dozent in die spätere Fachhochschule für Sozialpädagogik berufen, wo ich vor allem die Fächer Heilpädagogik und Familientherapie vertreten habe. Meine Frau Gabriele und ich waren seit 1948 verheiratet und haben vier Kinder, Andreas ist unser jüngster Sohn.

Nach meiner Pensionierung suchten wir gemeinsam nach einer neuen Aufgabe, 1989 gründeten wir die Andreas Tobias Kind Stiftung. In den ersten zehn Jahren habe ich im Zusammenwirken mit den Gesellschaftern und dem Beirat die Geschäftsführung übernommen. Danach haben wir die Verantwortung schrittweise auf jüngere Schultern übertragen. Ich bin sehr dankbar, Menschen gefunden zu haben, die dieses Werk nun weitertragen wollen.