Seit ihrer Gründung im Jahr 1989 hat die Andreas Tobias Kind Stiftung bereits mehr als 200 Projekte, Einzelpersonen und Institutionen, gefördert. Hier stellen wir eine Auswahl unserer aktuellen und bisherigen Förderprojekte in den Bereichen Heilpädagogik und Musiktherapie vor.

Studentin Mihaela Kavčič über ihren Weg zur Musiktherapeutin

Mihaela Kavčič schreibt dieses Jahr mithilfe einer Förderung der Andreas Tobias Kind Stiftung ihre Abschlussarbeit im Studiengang Musiktherapie am Institut Knoll in Kranj – ein Bericht über ihren manchmal steinigen, und doch immer beschwingten Weg zur Musiktherapeutin in Slowenien.

mehr

Manege frei für den Circus Sonnenstich!

Verehrtes Publikum, mit Freude stellen wir Ihnen unser neues Förderprojekt vor: Das inklusive Zentrum für bewegte Kunst e.V. (ZBK) und sein Circus Sonnenstich aus Berlin.

mehr

Teilnahme des Instituts Knoll am 10. Europäischen Musiktherapie-Kongress

Ein Bericht von Claudia Knoll, Studiengangleiterin der ersten Ausbildungsstätte für Musiktherapie in Slowenien.

mehr

Persönliche Zukunftsplanung für behinderte Menschen

Am 24. Juni 2016 haben unsere Zukunftsplanerinnen und -planer gemeinsam mit ihren Unterstützern ein sommerliches Bergfest gefeiert: Singen, Lachen, Kontakte knüpfen – das Projekt ist in vollem Gange!

mehr

Künstlerisches und musiktherapeutisches Engagement für Flüchtlinge – Teil 2

Unser Aufruf zur Umfrage des Deutschen Musikrats: Um musikalische Aktivitäten im Bereich der Flüchtlingshilfe abzubilden, bitten wir alle Engagierten, sich mit Ihren Projekten zu beteiligen …

mehr

Künstlerisches und musiktherapeutisches Engagement für Flüchtlinge – Teil 1

Als Reaktion auf unseren Aufruf im Herbst haben wir zahlreiche Zuschriften zu musiktherapeutischer und künstlerischer Arbeit mit Flüchtlingen erhalten. Das vielseitige Engagement ist bewegend und gibt – inmitten des Chaos, der Not und Verzweiflung – Grund zur Hoffnung. Im Folgenden weisen wir auf Projekte in Zentralen Erstaufnahmen (ZEA) hin. Auf besonders viel Engagement von verschiedenen Seiten sind wir in Bezug auf die ZEA Schnackenburgallee gestoßen, einem isoliert liegenden Containerdorf in Hamburgs Westen. Die Hamburger Medical Schoolhat hier vor anderthalb Jahren …

mehr

Demenz, Atmosphären und Musiktherapie

Als Musiktherapeut arbeitet Professor Jan Sonntag seit 1999 schwerpunktmäßig mit demenzbetroffenen Menschen in unterschiedlichen Pflegeeinrichtungen. Während zahlreicher Therapiesituationen nahm er die Bedeutsamkeit der Atmosphäre des Wohn- und Lebensraums seiner Klienten wahr. Von 2008 bis 2013 unterstützte ihn die Andreas Tobias Kind Stiftung bei der Erstellung seiner Dissertation zur Entwicklung eines atmosphärenbezogenen musiktherapeutischen Konzepts im Bereich Demenz. Dabei wurde die ästhetisch-philosophische Theorie von Atmosphären in Bezug zur Erfahrungswelt Demenz gesetzt. Mittlerweile ist diese Forschungsarbeit mit großem Erfolg abgeschlossen und als Buch …

mehr

Praxisnahe Forschung für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche in Äthiopien

Professorin Annette Leonhardt ist Inhaberin des Lehrstuhls für Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik an der LMU München. Hier etablierte sie mit großem Einsatz den Modellstudiengang ‚Prävention, Inklusion und Rehabilitation bei Hörschädigung’. Zu Beginn ihrer Forschungstätigkeiten förderte die Andreas Tobias Kind Stiftung ihre Studie zur ‚Kommunikation hörgeschädigter Kinder in Integrationsklassen’. Seitdem ist viel passiert: Professorin Leonhardt beteiligt sich an zahlreichen nationalen und internationalen Forschungsprojekten, u.a. in Japan, der Slowakei und Äthiopien, und wurde 2013 für ihr außerordentliches Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. 1997 …

mehr

Musiktherapie-Symposium am 1. Juni 2015: Musiktherapie als geschützter Beruf!

Anfang Juni hat die Andreas Tobias Kind Stiftung mit Unterstützung der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft und der Software AG – Stiftung ein Symposium zur Musiktherapieausbildung ausgerichtet. Auf Initiative von Prof. Dr. Lutz Neugebauer und Prof. Dr. David Aldridge (die Gründer des Nordoff/Robbins Zentrums, Witten) wurden die LeiterInnen der staatlichen und privatrechtlichen Ausbildungsinstitute nach Witten eingeladen. Ziel des Symposiums war es, ein gemeinsames politisches Handeln in Bezug auf die Ausbildung sowie die berufsrechtliche Anerkennung von Musiktherapeuten zu vereinbaren. Verabschiedet wurde ein Drei-Punkte-Plan, …

mehr

Erste Ausbildung für Musiktherapie in Slowenien

Zu Beginn des Jahres 2014 haben die beiden Musiktherapeutinnen Claudia und Špela Loti Knoll mit Unterstützung der Andreas Tobias Kind Stiftung ein erstes Institut für Musiktherapie in Kranj, Slowenien, gegründet. Die Profession ist hier noch jung und es gibt nur eine Handvoll ausgebildeter Musiktherapeuten im gesamten Land. Jedoch steigt der Bedarf an psychosozialer Begleitung für hilfebedürftige Kinder und Erwachsene zunehmend. Um die Entwicklung von Musiktherapie in der Heimat von Špela Loti Knoll nachhaltig voranzutreiben, setzen die Musiktherapeutinnen auf die Ausbildungsförderung: …

mehr